SPD Schulpolitik mit Tempolimit

30 Okt

Manchmal lohnt es sich auch für Hamburger, über die Landesgrenzen hinauszuschauen, zB. nach Baden Württemberg. „Wenn ich als Kultusministerin verkünden würde, dass es schon vor 2020 überall Ganztagesangebote geben wird, zeigen mir die Bürgermeister doch den Vogel. Wir sollen keine Schulden machen, aber Ganztagsschulen aufbauen – das ist doch eine Illusion“, erklärte die neue SPD Kultusministerin, Gabriele Warminski-Leitheußer von Baden-Württemberg jetzt in einem Spiegel Interview. 

Zwar plant sie einen „bedarfsgerechten“ – aber eben nicht flächendeckenden – „Ausbau von Ganztagsschule“, und sie sieht auch den Ausbau von Gemeinschaftsschule vor, doch die SPD Kultusministerin hält nichts „von Tabula-rasa-Reformen“ in der Bildungspolitik:So bringt man das Schiff nur so sehr in Bewegung, dass alle seekrank werden.“

Eine interessante Botschaft an Hamburg, wo Schulsenator Rabe in zwei Jahren alle Hamburger Schulen in Ganztagsschulen umgewandelt haben will. 

Die SPD Ministerin klagt dagegen über einen „dramatischen Sanierungsstau an öffentlichen Schulen“ und fordert ein Investitionsprogramm des Bundes. Über einen „dramatischer Sanierungsstau“ klagen auch Hamburger Schulen seit langem. Im neuen Schulentwicklungsplan verspricht  Senator Rabe  jetzt aber erst einmal viele neue Zubauten an Hamburger Schulen. Das klingt schön, doch Ties Rabe erklärt nicht, wie er die Zubauten finanzieren will. Möglicherweie müsse dafür neu gewichtet werden, hieß es in in der Pressekonferenz. Das würde bedeuten, Sanierungen werden in HH erneut zurückgestellt. Hier  gewichtet die SPD Kultusminsterin in Baden Württemberg offenbar grundsätzlich anders.

Gabriele Warminski-Leitheußer ist im Übrigen eine überzeugte G8 Kritikerin, so der Spiegel. Zwar könne man das System nicht mehr landesweit auf G9 zurückdrehen, allerdings wird sie „vom Schuljahr 2012/13 an …in Modellschulen auch wieder neunjährige Züge zulassen“. Außerdem will sie die Bildungspläne überarbeiten und weitere Lehrerstellen an Gymnasien schaffen, um die „Belastung im G8 abzubauen“. Von solch bürgernaher Wahlfreiheit für Eltern und Schüler ist man in HH weit entfernt – nicht nur bei der SPD. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.g8-gegen-g9-die-turbo-schueler-holen-auf.b7c582cd-18f1-4ddf-9e34-1665d201f3fe.html

Warminski-Leitheußer will außerdem die in Baden Württemberg bisher verpflichtende Grundschulempfehlung der Lehrer abschaffen, diese sei „eine unsägliche Bevormundung der Eltern“. http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,794803,00.html

Mehr zur geplanten flächendeckenden Ganztagsschule in HH in dieser Woche in Kirschsblog: Demnächst auch bei Facebook.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s